Containerschloss im Vergleich: Schutz vor Diebstahl

Containerware ist oft ein begehrtes Gut. Der Empfänger der Waren, die mittels eines Seecontainers transportiert werden, freut sich auf die Produkte aus fernen Ländern. Oder die Familie, die ihr gesamtes Hab und Gut in einem Frachtcontainer lagert, wird froh sein, wenn der Hausrat endlich im neuen Zuhause angekommen ist. Leider wissen auch viele nicht so ganz gute Menschen davon, dass sich in Containern oft wertvolle Produkte befinden.

Container aufzubrechen und sich an dem Inhalt zu bereichern, erscheint einigen Ganoven als lukratives Beschäftigung.
Doch dem kann ein Riegel davorgeschoben werden – im wahrsten Sinn des Wortes. Es gibt mehrere Containerschlösser, welche einen Container vor unbefugtem Zugriff schützen und ihn zu sichern verstehen.
Ihm folgenden haben wir die verfügbaren Containerschlösser für Sie gegenübergestellt.

Sicherungen im Überblick

container bügelschloss an einem seecontainer

Diskus / Bügelschloss

Diskus- und Bügelschlösser gehören zur Kategorie der Vorhängeschlösser.

Beim Diskusschloss handelt es sich um ein Schloss, welches in runder Form gefertigt ist. Dadurch bietet es einevergleichsweise geringe Angriffsfläche für das Ansetzen eines Werkzeuges. Das Bügelschloss ist eine häufig genutzte Sicherungsform im Alltag, gerne werden damit Fahrräder oder Mopeds gesichert, allerdings kann ein Trennwerkzeug sehr leicht ansetzen und es aufhebeln beziehungsweise aufbrechen.

Beide Varianten eignen sich zwar zur Sicherung eines Seecontainers, doch sollte der Wert der zu sichernden Güter nicht unbedingt sehr hoch sein.

Installation einer Container Lockbox

Eine Container-Lockbox ist ein solides und ausgezeichnetes Sicherungssystem, um wertvolle Güter in einem Frachtcontainer vor fremden Zugriff zu schützen.

Eine kleine Stahlbox, die mit dem Container verschweißt ist, dient als Basis für dieses Sicherheitssystem.

Diese kleine Box befindet sich mittig über den Verschlussfalzen der Containertüren. Nach unten hin ist die Box offen und das Schloss wird somit von unten in die Box geschoben und dort an den ebenfalls verschweißten Ösen des Containers verschlossen. Das sogenannte „Monoblockschloss“ kann nur von der unteren Seite her geöffnet werden, was mit einem dazu passenden Schlüssel leicht geht.

Mit einem Trennwerkzeug ist es nahezu unmöglich, einen Ansatzpunkt zu finden, um das Schloss aufzubrechen.

Diese Form der Sicherung eignet sich für hochpreisige Güter beziehungsweise für Werte, die einem sehr am Herzen liegen – etwa der Hausstand.

container lockbox an front seite eines seecontainers

Omega Container Verriegelung

Diese Variante bietet maximale Sicherheit.

Dieses Schloss ist von länglicher Form und wird um die senkrechten, verschweißten Verriegelungsstangender beiden Flügeltüren des Containers gelegt.

Dabei sind die beiden gebogenen Enden des Schlosses gegabelt, was den Sicherheitsaspekt noch erhöht.

Mit dem Bügelschloss werden die Krallen des Omega Türschlosses verriegelt und es kann weder nach unten noch nach oben verschoben werden. Zudem überzeugt es mit einem effektiven Schutz gegen das Aufsägen und ist nach VdS M 114341 zertifiziert.

Geeignet ist es für sehr wertvolle Inhalte im Seecontainer, sei es materiell oder auch ideell.

Containerschloss im Vergleich: Schutz vor Diebstahl
4.1 (82.67%) 15 votes