Materialcontainer: Die günstige Lösung für Material

Eigentlich ergibt sich die Definition eines Materialcontainers durch die Begrifflichkeit: es ist ein Container für Material. Doch ganz so einfach ist es nicht, immerhin sind Container nicht einfach nur große Blechdosen, sondern innovativ durchdachte Transport- und Lagerbehältnisse. Befinden sich Ersatzteile eines Unternehmens in einem Normcontainer, ist es ebenso ein Materialcontainer wie eingelagerte Pneus eines Reifenhändlers – beides ist das Material, mit dem gearbeitet wird.

Materialcontainer Angebote

FLADAFI® Materialcontainer MC 1100

  • Zustand: Neuwertig

  • ✓ Transport zu Käufer möglich

Preis: 984,13€ inkl. MwSt.
(827,00€ Nettopreis)

FLADAFI® Materialcontainer MC 1300 verzinkt, zerle...

  • Zustand: Neuwertig

  • ✓ Transport zu Käufer möglich

Preis: 1.543,43€ inkl. MwSt.
(1.297,00€ Nettopreis)

FLADAFI® Materialcontainer MC 1500 verzinkt, zerle...

  • Zustand: Neuwertig

  • ✓ Transport zu Käufer möglich

Preis: 2.334,78€ inkl. MwSt.
(1.962,00€ Nettopreis)
zeichnung eines 8 fuss container von containerbasis.de

Welche Verwendungsmöglichkeiten bietet ein Materialcontainer?

Auf Baustellen oder auf Messen findet der Materialcontainer häufig Verwendung.

Er lässt sich schnell demontieren, was ihn zu einem unverzichtbaren Helfer überall dort macht, wo Bedarf besteht, Produkte kurzzeitig einzulagern.

Auch im privaten Bereich ist ein Materialcontainer ein perfektes Beispiel dafür, wie sehr Container den Alltag erleichtern können. In einem Materialcontainer überwintern die Gartengeräte oder das Motorrad sicher, trocken und geschützt, um nur mal zwei Möglichkeiten zu nennen.

Auch wer vor einem Umzug in ein neues Domizil steht, profitiert von einem Materialcontainer. Immerhin können in diesem genau jene Gegenstände eingelagert werden, die bis zu dem großen Tag nicht mehr benötigt werden.

Auf Messen dienen Materialcontainern eventuell dazu, um Prospekte, Flyer, Verkaufsprodukte oder das persönliche Hab und Gut aufzubewahren.

Und – was ist jetzt ein Materialcontainer?

Das Wörtchen „Material“ steht für „Lagerware“. Generell ist es ein Lagercontainer, was ihn zu einem begehrten Objekt überall dort macht, wo eine günstige Möglichkeit gesucht wird, Material einzulagern.

Materialcontainer enthalten in der Regel keine CSC-Plakette. CSC (International Convention for Safe Containers) steht für das internationale Übereinkommen sicherer Container. Ohne dieses Siegel ist ein Container nicht für das Transportwesen geeignet – doch bei einem Materialcontainer ist dies normalerweise auch nicht notwendig. Dieser Containertyp wird in einer leichteren Bauweise gefertigt.

Dafür ist er nicht ganz so stabil wie ein genormter Container, der nach der ISO-Norm 668 gebaut wurde. Dennoch ist er stabil genug, als das er als günstiger Lagerplatz Verwendung finden kann. Es ist ohne Weiteres möglich, ihn mit einem einbruchssicheren Schloss auszurüsten, sodass die eingelagerten Güter vor fremdem Zugriff geschützt sind. Zusätzlich sind viele Materialcontainer so konzipiert, dass sie wie ein Karton leicht aufgeklappt werden können.

Daher auch die Bezeichnung eines Schnellbau- oder Leichtbaucontainer. Diese Container sind oft verzinkt oder sogar lackiert und verzinkt verfügbar.

Austattungsmöglichkeiten

Ein Materialcontainer kann so ausgerüstet werden, dass er einem ordentlich aufgeräumten Lager in nichts nachsteht.

Es können Regale, Haken oder Ösen punktgenau an der Wand angebracht werden. Im Normalfall steht einer zusätzlichen Türe nichts im Wege. So kann der Materialcontainer von zwei Seiten begangen werden, was natürlich bei kleinteiligen Lagergütern beziehungsweise bei Umzugsgut ein Vorteil ist. Die meisten Materialcontainer können zudem mit einem oder mehreren Fenstern bestückt werden. Selbst eine Luke für die Frischluftzufuhr wäre problemlos integrierbar. Generell ist nahezu alles möglich, was in einem „normalen“ ISO-Container auch machbar ist, ob es sich um das Installieren einer Elektroausstattung handelt oder dem Ziehen einer Zwischenwand.

Die Größen / Maße des Materialcontainers

Es kommt darauf an, um welchen Typ Materialcontainer es sich handelt, wenn es um die Größe geht.

Selbstverständlich gibt es Materialcontainer in den gängigen Maßen 20 und 40 Fuß, also mit einer Länge von 6,058 m (20 Fuß) oder 12,192 m (40 Fuß) und einer pauschalen Breite von 2,438 m sowie einer Höhe von 2,591 m. Doch da ein Materialcontainer eher für die Lagerung als für den Transport gebaut wird, stehen die Normmaße nicht bei jedem Hersteller im Vordergrund.

Hersteller

Die bekanntesten Hersteller sind die Firmen Fladafi Materialcontainer und Siebau Materialcontainer. Daneben gibt es noch weitere, kleinere Hersteller.

Gebrauchte Materialcontainer sind zu Genüge auf dem Markt vorhanden, Materialcontainer gebraucht zu erwerben bringt eine erhebliche Kosteneinsparung mitsich, jedoch muss auch mit Qualitätseinbußungen gerechnet werden.

Für wen eignen sich die leichten Materialcontainer?

Jeder, der über einen kurzen Zeitraum etwas einlagern möchte, profitiert von einem Materialcontainer in Leichtbauweise. Geht es um eine dauerhafte Lagermöglichkeit, wäre ein Standardcontainer eventuell die bessere Lösung, da dieser einfach stabiler gebaut ist. Andererseits – wird ein Materialcontainer bei gelegentlichen Veranstaltungen wie Messen oder Feierlichkeiten genutzt, überzeugt er gerade durch sein relativ geringes Eigengewicht. Auch der bereits angesprochene Umzug verlangt nach einer günstigen Lösung, um nicht mehr benötigte Dinge kurz einzulagern.

Fazit

Diese Kisten haben ebenso ihre Vorteile wie die massiv verbauten Standardcontainer. Es kommt einfach auf das Ladegut an, welcher Container die sinnvollste Lösung darstellt. Das kann ein Bulk Container, Side Door, Double Door oder Flat Rack sein.

Materialcontainer: Die günstige Lösung für Material
5 (100%) 1 vote