Selfstorage oder eigener Seecontainer – Was ist besser?
Januar 28, 2018

Bei Platzproblemen in Keller oder Lager: Selfstorage oder Seecontainer?

Im Keller stapeln sich die Kartons, der Dachboden ist voll. Oder im Archiv ist kein Platz mehr und vorübergehend nicht benötigte Büromöbel stehen im Weg? Das bedeutet: Aussortieren und Wegwerfen – oder Auslagern. Wer jedoch nur vorübergehend Dinge lagern möchte, beispielsweise wegen einer Renovierung, oder und nur einen geringen Flächenbedarf hat, für den kommt die Anmietung einer ganzen Lagerhalle in einem Gewerbegebiet nicht in Frage – zu groß, zu teuer.

Die Alternativen:  Die Anmietung einer Selfstorage-Einheit..

SelfstorageEinheiten gibt es in den meisten größeren Städten und allen Ballungsräumen Deutschlands (z.B. unser Partner Elbstorage aus Hamburg bietet Selfstorage in Seecontainern an). Das Konzept stammt aus dem anglo-amerikanischen Raum und findet in Deutschland seit rund 15 Jahren Verbreitung.  Selfstorage bietet Privatpersonen und Firmen die Möglichkeit, kurzfristig Lagerflächen ab 1 m2 Grundfläche anmieten. Die Einlagerung wird von den Mietern selbst übernommen.

Selfstorage-Anbieter mit dem Gütesiegel DIN EN 15696 bieten dabei laut dem Verband Deutscher Selfstorage-Unternehmen e. V. ausschließlich abschließbare und uneinsehbare Lagereinheiten, die rund um die Uhr über Chip oder Zugangscode zu betreten sind. Für zusätzliche Sicherheit sorgt in der Regel eine Kameraüberwachung des Lagergebäudes.

Wichtig: Nicht immer sind in einer Selfsstorage-Einheit gelagerte Gegenstände über die eigene Hausratversicherung abgedeckt. In diesen Fällen ist eine Zusatzpolice notwendig, um den Inhalt des Lagers zu versichern. Und:  Bei größerem Flächenbedarf oder einer längerfristigen Anmietung kann es aufgrund der vergleichsweise hohen Mietpreise pro Kubikmeter schnell teuer werden – zuzüglich eventueller Treibstoffkosten, wenn etwas aus dem Lager benötigt wird.

… oder das Aufstellen eines eigenen Seecontainers


Wer zwar wenig Platz in seinem Büro oder Werksgebäude hat, aber über ein ausreichend großes Betriebsgelände verfügt, sollte alternativ über einen Seecontainer als Lager nachdenken. Auch für Sportvereine, die Material oder Geräte lagern müssen, Campingplätze oder andere Freizeiteinrichtungen kann ein Seecontainer die praktischere Lösung sein.

20 Fuß Seecontainer gebraucht wwt

  • Zustand: Gebraucht

  • ✓ Transport zu Käufer möglich

Preis: 1.725,50€ inkl. MwSt.
(1.450,00€ Nettopreis)

Für Privatleute kommen Seecontainer häufig nicht in Frage, auch wenn sie sich beispielsweise hervorragend als Zwischenlager während einer Sanierung oder Renovierung eignen. Der Grund: Seecontainer benötigen in der Regel eine Baugenehmigung der zuständigen Behörde. Ohne diese Genehmigung  darf der Container nicht aufgestellt werden. Doch für Privatgrundstücke in reinen Wohngebieten werden Aufstellgenehmigungen für Seecontainer oftmals nicht erteilt.  

Auf Gewerbegeländen oder in gewerblich genutzten Gebieten, aber auch auf Sport- und Freizeitanlagen ist die erforderliche Baugenehmigung in der Regel  leichter zu erlangen.

Hier können Seecontainer  als Lagercontainer insbesondere bei längerfristiger Nutzung Geld und (Fahrt)Zeit sparen. Ein neuwertiger 20-Fuß-Standardcontainer in bester Qualität ist dabei bereits relativ preiswert zu haben (aktuelle Angebote gibt es hier)

Wenn das Budget begrenzt, die Optik nicht so wichtig und das zu lagernde Gut robust ist, kommt eventuell auch ein stärker genutzter Container mit deutlicheren Gebrauchspuren in Frage. Diese ebenfalls wind- und wasserdichten Container werden bereits ab rund 1.500 Euro netto angeboten. (Weitere Informationen zum Gebrauchtzustand von Seecontainern und ihrer Klassifizierung finden Sie hier).

Die Vorteile im Überblick:

  • Seecontainer sind langlebig, robust, wind- und wasserdicht.
  • Einmal auf dem eigenen Gelände aufgestellt, steht ein Seecontainer langfristig und ohne weite Wege als Lager zur Verfügung.
  • Einmal bezahlt, fallen langfristig keine zusätzlichen Kosten für die Nutzung an.
  • Wird die Lagerfläche nicht mehr benötigt, kann der Seecontainer weiterverkauft und problemlos per Lkw mit Ladekran abtransportiert werden.

Sie interessieren sich für einen Seecontainer als Lagercontainer? Hier finden Sie die aktuellen Angebote auf containerbasis.de.

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung? Kontaktieren Sie uns unter +49(0)40 22 86 21 14

 

Bild: Scott Meyers CC BY 2.0

Selfstorage oder eigener Seecontainer – Was ist besser?
5 (100%) 1 vote

Kommentar schreiben

Auch interessant für Sie

November 24, 2017

Preisbildung beim Container erklärt

Stahl, Holz, Lack und mehr: Preisbildung bei Seecontainern Die Preise für Seecontainer schwanken stark. Je nach Weltmarktsituation gilt, vereinfacht gesagt: Floriert der Welthandel, steigt in der Regel auch Nachfrage nach Containern, und sie werden teurer. Stagniert dagegen die internationale Handelsschifffahrt, sinkt zumeist auch der Bedarf an Seecontainern (und damit die Preise). Doch dies allein erklärt […]

September 27, 2017

Big Box Berlin in der „Höhle der Löwen“

Vom Schließfach zum Swimmingpool: Big Box Berlin in der „Höhle der Löwen“ Im Gründerformat „Die Höhle der Löwen“ des TV-Senders Vox kämpfen Startups mit ihren Ideen und Projekten um Kapital und Knowhow der Unternehmer und Investoren Ralf Dümmel, Judith Williams, Dagmar Wöhrl, Frank Thelen und Carsten Maschmeyer. Steffen Tröger, der schon seit Jugendtagen gern „Carports, Schwimmteiche […]

August 2, 2017

Containernummern: Jede ist einmalig

Nach Schätzungen der Hamburger Containerreederei Hapag Lloyd sind aktuell 25 Millionen Seecontainer auf den Weltmeeren unterwegs – und jeder einzelne davon ist immer und überall eindeutig zu identifizieren. Denn jeder Standard-Seecontainer – also solche, die nach ISO 668 gefertigt sind – verfügt eine spezielle Containernummer, die weltweit einmalig ist. Diese Containernummer setzt sich nach ISO-Norm 6346 […]

Juli 30, 2017

ELBJAZZ 2017: Musik zwischen Containern

ELBJAZZ 2017: Musik zwischen Containern Nach einjähriger Unterbrechung fand Anfang Juni 2017 das 7. ELBJAZZ-Festival http://www.elbjazz.de/de/ statt. Insgesamt 19.500 Jazzliebhaber hörten rund 50 Konzerte hochkarätiger deutschsprachiger wie internationaler Künstler – ein neuer Besucherrekord. Jazz aller Stilrichtungen zwischen Containern aus aller Welt Neben der neuen Elbphilharmonie war die Hamburger Traditionswerft Blohm+Voss Veranstaltungsort zahlreicher musikalischer Höhepunkte. Insgesamt vier […]

Juli 5, 2017

Europaletten im Container – der Pallet Wide

Darf´s ein wenig mehr sein? Frachtcontainer für Euro-Paletten Eine Besonderheit des europäischen Logistikmarktes sind die so genannten Pallet Wide (PW) Container, die im 40-Fuß-Standardmaß Stauraum für 30 statt 25 Euro-Paletten bieten – bei exakt denselben Außenabmessungen wie ein Standard-Seecontainer: ein erheblicher Kosten- und Zeitvorteil. Denn bei optimaler Ausnutzung der Ladekapazität lässt sich so jeder sechste […]

Juni 6, 2017

Was landet am häufigsten im Kühlcontainer?

Mehr als Banane(n): Ohne Qualitätsverlust ans Ziel – mittels Kühlcontainer Obst und Gemüse, Fisch und Fleisch, Medikamente und Maschinen: Ohne Kühlcontainer, auch Reefer genannt, würden viele Waren auf langen Seereisen verderben. Denn das Innere eines Standard-Seecontainers ist genauso warm oder kalt wie die Umgebung.  Und Luftfracht würde die meisten Transportgüter so sehr verteuern, dass sie am […]

Mai 10, 2017

Wie belastbar ist ein Seecontainer?

Bewährt in schwerer See: Wie belastbar ist ein Seecontainer? Bis zu 500 Millionen Seecontainer sollen Schätzung zufolge weltweit im Umlauf sein. Nur ein vergleichsweise geringer Teil davon wird als Frachtcontainer im internationalen Seehandel eingesetzt. Die Mehrheit wird anderweitig verwendet in nahezu unzähligen Nutzungsvarianten.  Denn Seecontainer punkten mit hoher Witterungsbeständigkeit und hoher Belastbarkeit. Schließlich wurden sie […]

April 6, 2017

Ich packe meinen Seecontainer

„Ich packe meinen Seecontainer und nehme mit …“ 12.000 Flaschen Wein oder 6.000 Schuhkartons? Oder vielleicht ein Auto sowie das komplette Mobiliar einer Zwei-Zimmer-Wohnung? Dass in einen Standardseecontainer im 20-Fuß-Maß (TEU) vieles hineinpasst, dürfte allgemein bekannt sein. Doch wie packt man am besten? Und was darf nicht hinein? Ein kleiner Einstieg für Auswanderer und Weltenbummler. […]

April 4, 2017

Können Containerschiffe entzwei brechen?

In der Mitte entzwei: Falsche Ladungsverteilung kann Containerschiffe zerbrechen lassen Als im Sommer 2013 das Post-Panamax-Containerschiff „MOL Comfort“ im Arabischen Meer bei schwerer See auseinander brach und sank, stand sofort die Frage im Raum: Waren konstruktionsbedingte Fehler die Ursache für den Untergang oder lag es an der falschen Ladungsverteilung? Sicher ist: Die Ladungsverteilung beeinflusst die […]

März 26, 2015

Mehr als nur große Blechdosen

Sie sind unauffällig. Sie erleichtern unser Leben. Sie sind unglaublich vielseitig – die Rede ist vom Container. Seecontainer sind längst in unseren Alltag integriert. Sie bringen uns Güter aus allen Ländern der Erde. Sie sorgen dafür, dass unsere Waren sicher an ihrem Bestimmungsort ankommen. Überseecontainer könnten interessante Geschichten erzählen – von den Menschen, der Wirtschaft, […]